Veganes Plätzchenbacken und ein Geständnis

Veganes Plätzchenbacken und ein Geständnis

Ideen für neue Beiträge habe ich viele, ein paar Textskizzen sind in Arbeit, trotzdem habe ich mir nach dem Launch meiner Website und meiner wunderbaren Fortbildung eine digitale Pause gegönnt. Nun geht’s weiter! Und zwar mit einem Text, der zwar nicht unmittelbar mit Engagement zu tun hat, an den ich mich aber heute morgen bei der Suche nach veganen Plätzchenrezepten erinnert habe: Mein Geständnis, dass meine persönliche Legende, ich sei bereits seit meinem vierten Lebensjahr konsequente Vegetarierin, nicht die ganze Wahrheit ist.

Feuer und Flamme für Friedrichshain kocht

Feuer und Flamme für Friedrichshain kocht

Kürbissuppe, geröstete Nüsse, marokkanische Eier, Möhrencurry, Oregano-Tomaten-Butter, gedünstete Kokosäpfel, geschmorter Camembert an Aprikosen, Butterreis, dazu eine vegane Variante zu allen Gerichten: Am letzten Wochenende wurde geschlemmt! Genießen durften diese wunderbaren Speisen zwölf Mitglieder des Friedrichshain kocht-Teams auf einem Kunsthof im brandenburgischen Fläming. Zwei Tage lang beschäftigten sich elf Frauen und ein Mann damit, Interviews mit über 50 Friedrichshainer Menschen und Projekten zu hören, zu lesen, zu transkribieren, zu kürzen und zu redigieren. Sie suchten Fotos aus, verfassten Einleitungstexte und veganisierten Rezepte.