Juchu! Die Garten-AG hat getagt. Zum ersten Mal in diesem Jahr. Bald wird wieder gemeinsam im Nachbarschaftsgarten gepflanzt und geerntet. Zur Feier das Tages wurde heute der stattliche sieben Kilogramm schwere Muskatkürbis, der noch vom Erntejahr 2018 übrig war, zur Suppe verkocht. Nach dem gemeinsamen Schälen, Schnippeln und Kochen wurden im Atrium bei Kürbisbrot und Butterstulle die Beete geplant.

 

Pflanzplan 2019

Das Kräuterbeet wird Petersilie, Dill, Schnittlauch, Sauerampfer, Kerbel und zwei Sorten Basilikum beherbergen. Aus einzelnen Töpfen soll Kapuzinerkresse herunterranken. In den beiden anderen Hochbeeten werden Zuckerschoten, Kohlrabi, Mairübchen, Brokkoli, Rote Bete, Möhren, Radieschen und verschiedene Salate wachsen. Fürs Bodenbeet sind Buschbohnen, Tomaten, Spinat und Mangold geplant. Im Kompostbeet dürfen sich wieder Kürbisse ausbreiten.

Das runde Blumenbeet bekommt für eine bunte Sommerblumenmischung eine Kompostkur, unter den Koniferen versuchen wir es mit Lobelien. Hier und da sollen Stockrosen, Hortensien und Trichterwinden einen Platz finden. Nur das Schattenbeet muss sich vor der nächsten Bepflanzung erst noch einmal beweisen.

Neu aufgestellt werden links und rechts neben der Palettenbank zwei Kübel mit den Sonnenanbetern Lavendel, Salbei, Rosmarin und Thymian.

 

Und sonst so

Was beim Kompost zu tun ist, weiß keine so genau, auch der Beschnitt des Birnbaums und der Beerensträucher muss erst noch recherchiert werden. Es gibt auch noch genügend anderes zu tun: Gleich ab nächster Woche Tomaten und Co. vorziehen, im März Plakate malen, um neue Mitgärtner*innen anzusprechen, im April Beete umgraben und Erde in den Hochbeeten aufschütten und im Mai geht’s dann so richtig los.

 

2019: Jahr des Gärtnerns

2019 wird bei mir noch mehr gegärtnert als bisher. Es gilt neben Balkon und Nachbarschaftsgarten nun auch noch ein Ackerstück beim Bauerngarten Mette zu bewirtschaften. Zuvor geht’s zur Weiterbildung zur Gartenfachberaterin und im Sommer zu Ackerkursen vom Bauerngarten. Das verspricht viel Spaß und Entspannung im Freien. Eine Frage bleibt noch offen: Wohin nur mit der ganzen Ernte?

Bei Kürbissuppe Beete planen: Nachbarschaftsgarten im Februar
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.